Dienstag, Oktober 31, 2006

Future Kürbissuppe


Well, ... I mean, you know ...

Mittwoch, Oktober 04, 2006

Registered Commons – ein zukunftsfähiges Angebot

Das Problem mit der Urheberschaft ist gegebenenfalls der Nachweis derselbigen. In der guten alten Offline-Welt gab es einen kleinen, einfachen Trick mit dem man sich kostengünstig behelfen konnte:
Einfach das Werk eintüten und per Post an sich selber schicken ... und das war's auch schon.
Der Service richtet sich an Leute, die ihre Werke mit anderen teilen wollen, ohne die eigenen Rechte voellig aus der Hand zu geben. Diese Rechte können individuell festgelegt werden, von freigebiger Nutzung bis hin zum altbekannten "all rights reserved" ist alles möglich z.B. dass alle die Musik frei nutzen können, ausser Organisationen und Firmen, die einem unsympathisch sind. Oder man erlaubt einer bestimmten Personengruppe besonders viel, der eigenen Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.

Heute gibt es Registered Commons, ein Service, der eben genau diesen Zweck online erfüllt. Es ist die Frucht einer privat-public Partnerschaft unter Beteiligung der Fachhochschule Vorarlberg. Und die Öffentlichkeit ist in diesem Fall einer Kooperative, also alles ganz basisdemokratisch und transparent.

Das ganze funktioniert so:
Registrieren
Werk (Video, Text, Audio) auf den Registered Commons Server laden, nun wird ein digitaler Zeitstempel erstellt, der den Zeitpunkt der Registrierung verbindlich festhält und ein Hashcode erstellt.
Der Zeitstempel wird 35 Jahre aufbewahrt, der Hash-Code immerhin ncoh 7 Jahren. Die Ursprungsdatei wird zerstört – es sei denn man bezahlt für den backup-Service.

Wir sagen: Das ist ein sehr gutes und zielführendes Angebot. Herzlichen Glückwunsch!